Aktuelles


 Trend 2019: Fliesen in Holzoptik

Neue Produktionstechniken ermöglichen eine immer bessere Herstellung von Fliesen in der Optik von natürlichen Materialien wie Granit, Sandstein, Marmor oder Holz. Moderne Computerprogramme sorgen dafür, dass jede einzelne Fliese eine eigene Oberflächenstruktur erhält. D.h, jede Fliese ist ein Unikat und somit vermittelt der Fliesenbelag ein natürliches Wohngefühl. Fliesen in Holzoptik verbinden die Vorteile von Fliesen hinsichtlich Strapazierbarkeit, Pflegeleichtigkeit, Hygiene mit wohnlichem Holz-Charakter.

Dank exzellenter Farb- und Lichtechtheit verliert sich bei Fliesen in Holzoptik nicht der positive Eindruck im Laufe der Zeit. Denn bei natürlichen Materialen kommt es durch natürliche Sonneneinstrahlung zwangsläufig zu Ausbleichungen oder ähnlichen
ungewollten Farbveränderungen. Dies erfordert eine regelmässige und aufwendige Pflege.

XXL-Fliesen-13


Fliesen Neuhaus schafft Raumwunder – Der Spezialist für “kleine” Bäder und Wohnraumplanung

Atmosphäre zu schaffen ist eine Leistung von Planung und Ideen, nicht von Quadratmetern

Dipl.-Ing. Rainer und Frank Neuhaus haben sich auf die Konzeption “kleiner Bäder” und Wohnbereiche spezialisiert. Große Wellnessoasen findet man in Prospekten und im Internet. Aber die Realität sieht anders aus. Die Durchschnittsgröße von einem Badezimmer liegt seit ca. 25 Jahren zwischen 6 – 8 m². Grundrisse und die Aufteilung des Raumes sind aus Kostengründen oft einfacher Standard.

Atmosphäre ist nicht abhänig von Größe oder Quadratmetern, sondern guter Ideen und Planung

Wellness wird in großen Bädern über freistehende Objekte – großzügige Waschtische – räumlich getrennten WC / Bidetbereich und dekorative Elemente definiert. Bei der Gestaltung eines “kleinen” Badezimmers benötigt man ein stimmiges Gesamtkonzept mit den Objekten am richtigen Platz sowie einer harmonischen Zusammenstellung aus Material, Farben , Design, Accessoires und Licht.
Wir planen so dass möglichst viel Boden und Deckenflächen zu sehen ist (wandhängende Möbel, Hänge WC – u. Bidet, keine Abmauerungen). Helle Wand- und Deckenflächen mit entsprechender Beleuchtung und ein großer Spiegel lassen den Raum größer erscheinen. Es kommt besonders auf die Wand – und Bodengestaltung an. Man sollte den Raum nicht optisch verkleinern oder durch viel Dekor unruhig wirken lassen. Heute verwenden wir großformatige Fliesen. Nachdem zwischenzeitlich im Wandbereich verstärkt auf Putz gesetzt wurde, ist das Feinsteinzeug jetzt aufgrund der vielfältigen Auswahl an Oberflächen und Formaten wieder im Trend.

Wir beginnen das Beratungsgespräch mit den Wünschen der Kunden und der Planung

Wir fragen nach den Wünschen des Kunden, planen das Bad und schlagen die geeigneten Materialien vor. Der Kunde kann Farben, Design, Möbelfronten usw. nach seinen Wünschen auswählen. Formatauswahl der Wand- und Bodenfliesen – Größe von Dusche – Wanne – Waschtisch legen wir gerne fest. Somit vermeiden wir, dass sich der Kunde auf ein Produkt festlegt, welches für sein Bad nicht geeignet ist.

Der aktuelle Trend – Jeder Partner hat sein eigenes Bad

An der Größe wird sich künftig wenig ändern. Das Bad gewinnt immer mehr an Bedeutung – fast wie der “zweite Wohnraum”. Da werden im Dachgeschoss oder im Untergeschoss ein paar Quadratmeter für ein weiteres Bad frei gemacht. Die Vorstellungen und Wünsche an die heutige Badkonzeption sind anspruchsvoller als vor 10 – 20 Jahren. Die kommende Generation nutzt das Badezimmer sicherlich schon multimedial.


MAXFINE – Das neue Feinsteinzeug im XXL – Format

MAXFINE - Feinsteinzeug im XXL-Format - Bild 2

Ideal für die Gestaltung im Badezimmer – keine Fugen in der Dusche, ideal für die Gestaltung von “teilgefliesten Bädern in Verbindung mit Putz- und Wischtechnik”.
MaxFine gibt es in zahlreichen kreativen Formaten, sowie nach Ihren Wünschen gefertigten Plattengrößen. Damit kann man jeden Raum – bzw. jede Fläche individuel planen. MaxFine passt sich dem Raum an.

Formate:

  • 300 x 150cm
  • 300 x 120cm
  • 240 x 120cm
  • 150 x 150cm
  • 120 x 120cm
  • 75 x 375cm
  • 300 x 120cm
  • 75 x 75cm
  • auf Anfrage: Formate nach Wumsch

Duschecke, Badewanne und Sanitärblockabmauerung lässt sich mit ganzen Platten gestalten.

MAXFINE - Feinsteinzeug im XXL-Format - Bild 1

Großzügige Gestaltung im Wohnbereich – Das Material nimmt dem Raum die Enge und lässt die Räume großzügiger wirken.


Messe Neuheiten 2019

Holzfliesen – Eine Alternative zum Parkett
Sie können den Unterschied zwischen Holz und Keramik nicht erkennen. Das Feinsteinzeug ist extrem pflegeleicht und für Fußbodenheizung geeignet.

Holzfliesen Raumbild

Unikate der Natur vereint
Eine aktuelle Feinsteinzeugserie verbindet die wohnliche Ästhetik von Holz mit der Robustheit von Keramik. Edle Holzarten standen Pate für die Optik und Namensgebung dieser Kollektion.

Dabei erinnert das Design der Feinsteinzeugfliesen in Farbgebung und Textur stark an die jeweilige Holzart. Sie geben die Holz – Optik aber nicht nur täuschend echt wieder, sondern zeichnen sich durch eine ideale Kombination aus den Vorteilen der beiden Materialien aus. Die Robustheit und Langlebigkeit von Keramik und die warme, wohnliche Ausstrahlung von Holz.

Auch bei genauer Betrachtung bestätigt sich der Eindruck: In Farbgebung und Nuancenreichtum stehen die Fliesen der Kollektion ihren Vorbildern aus Holz in Nichts nach.

Natur als Pate technischer Perfektion
Die Fliesen der Serie überzeugen nicht nur durch Ihre Textur und Erscheinung. Prüfungszeugnisse und Untersuchungen zu Stoßfestigkeit, Abrieb und Wärmeleitfähigkeit stellen sicher, dass die Eigenschaften der Keramik auch technisch zur Geltung kommen. Einer der Vorteile von Feinsteinzeug ist die acht- bis neunfach höhere Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu Holz, was zu einer effizienteren Energienutzung beiträgt. Daher ist Feinsteinzeug insbesondere als Belag mit Fußbodenheizung geeignet: Aufgrund der Fähigkeit, Wärme aufzunehmen und diese gleichmäßig wieder abzugeben, entsteht ein Heizeffekt, der länger vorhält als dies bei der Verwendung von Parkett oder ähnlichen Bodenbelägen der Fall wäre. Im Sommer kehrt sich der Effekt um: In der warmen Jahreszeit sorgen Natursteine aufgrund ihrer typischen Kühle für eine angenehm frische Atmosphäre und ein ideales Raumklima.

Fliesen: Ideal für Allergiker – Lösung für ein zunehmendes Problem
Allergien nehmen nach Angaben der Europäischen Stiftung für Allergieforschung (ECARF) in den Industrieländern dramatisch zu. Die Auswirkungen von Allergien auf Gesundheit und Lebensqualität sind für viele Menschen einschneidend. Mit geschätzten Kosten von jährlich 100 Milliarden Euro allein in Europa sind Allergien wie Allergisches Asthma zudem zu einer großen gesundheitspolitischen Herausforderung geworden.

Der Auslöser für diese Erkrankungen sind vielfältig: Sie reichen von Nahrungsmitteln über Insektengifte, Schimmelpilze und Pollen bis hin zur Hausstaubmilben. Allein unter den Ausscheidungen der mikroskopisch kleinen Milben, die in Matratzen, Vorhängen, Stofftieren und Teppichen hausen, leiden acht bis zwölf Millionen Menschen in Deutschland. Hinzu kommen diejenigen, die empfindlich auf Pollen von Bäumen, Sträuchern und Gräsern reagieren. Typische Symptone sind Schnupfen, Atemnot, tränende Augen oder juckender Hautausschlag. Für alle Betroffenen die beste Lösung: Sie dürfen nur so wenig wie möglich mit dem Auslöser in Kontakt kommen.

Baubiologisch empfohlen:
Da Menschen heute rund 90 Prozent ihres Lebens in geschlossenen Räumen verbringen, müssen die Allergene aus sämtlichen Wohn- und Arbeitsräumen ferngehalten werden. Wirkungsvoll gelingt dies durch unkompliziert zu reinigende Oberflächen, von denen sich Pollen oder Hautschuppen, die Hausstaubmilben als Nahrung dienen, leicht entfernen lassen. Ideal sind hier keramische Bodenbeläge: Sie sind nicht nur funktional, sondern ermöglichen vor allem durch ihre Vielfalt an Farben, Formen und Designs die individuelle Gestaltung sämtlicher Wohnbereiche. Fliesen bieten Bakterien bzw. den Auslösern von Allergien keinen Nährboden. Sie sind schnell und einfach nass abzuwischen – die effektivste Methode, um Reizstoffe und Hausstaub zu beseitigen. Nicht umsonst bescheinigen Baubiologen und Mediziner einhellig, dass keramische Fliesen ein gesundes Umfeld schaffen. Damit lassen sie nicht nur Allergiker aufatmen, sondern schonen die Atemwege aller Menschen. Denn Stäube jeder Art reizen allein durch ihre mechanische Wirkung die empflindlichen Schleimhäute und beeinträchtigen so spürbar das Wohlbefinden und damit die Lebensqualität.

Besondere Eigenschaften der Fliesen
Eine weitere positive Eigenschaft, bieten Oberflächenveredelungen.

Die Veredelung wird werkseitig bei hoher Temperatur dauerhaft eingebrannt und ermöglicht drei Eigenschaften: Erstens sind damit versehene Fliesen extrem leicht zu reinigen. Zweitens wirken sie antibakteriell ganz ohne Chemie. Drittens bauen sie schädliche bzw. störende Gerüche ab wie z.B Formaldehyd, Küchendunst oder Tabakrauch und verbessern die Luftqualität in WC`s.

Fliesen selbst lösen keine Allergien aus. Bester Beweis: Sie sind vom Material her identisch mit dem Geschirr, von dem wir täglich essen. Bereits seit Jahrtausenden nutzen Menschen Keramik darüber hinaus als Wand- und Bodenbelag, für Gefäße oder in der Moderne sogar für medizinische Zwecke wie Zahnersatz oder künstliche Hüftgelenke. So gesehen bewährt sich dieser Werkstoff bereits seit Jahrtausenden als ökologisch einwandfrei und bestens verträglich mit dem menschlichen Organismus.

Keramische Fliesen sind außerdem geruchsneutral und emissionsfrei, d.h. Dämpfe, Gas oder Gerüche werden weder aufgenommen noch abgegeben.


Top
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.